European Cities Performance Study 2020

Was Städtereisende aktuell bewegt! Reisemotive, Reiseverhalten und Besuchsbereitschaft in Zeiten von Corona!

Die im dritten Quartal 2020 durchgeführte Studie vom Europäischen Tourismus Institut (ETI) mit Unterstützung von PROJECT M und Saint Elmo’s Tourismusmarketing untersucht die Auswirkungen der Corona-Pandemie auf das Reiseverhalten und die Besuchsbereitschaft von Städtereisenden aus Deutschland, Österreich und der Schweiz für 120 städtetouristische Reiseziele in ganz Europa. Mit Unterstützung vom Sinus-Institut werden die Befragungsergebnisse fachlich weiter qualifiziert, um z.B. auch individuelle Milieu-Auswertungen vornehmen zu können.

Die Corona-Krise und die damit verbundenen Ausgangs- und Kontaktbeschränkungen haben den Tourismus allgemein und den Städtetourismus im Besonderen hart getroffen. Noch immer sind die Effekte der Corona-Pandemie deutlich im Reise- und Konsumverhalten wahrnehmbar und haben enormen Einfluss auf die Nachfrageentwicklung je nach Reiseart, die Ansprache von Gästen, die Gestaltung von Reiseerlebnissen und die Anforderungen an das Besuchermanagement vor Ort.

Für den Städtetourismus in Europa und das Tourismusmarketing und Tourismusmanagement ergeben sich hieraus neue Rahmenbedingungen und Entwicklungsparameter, die es für eine effektive und effiziente Marktbearbeitung zu berücksichtigen und konsequent zu monitoren gilt.

Zielsetzung der European Cities Performance Study 2020 ist keine einmalige Untersuchung dieser neuen Bedingungen, sondern eine kontinuierliche Erhebung der sich wandelnden Gästebedürfnisse zur Identifizierung neuer Entwicklungserfordernisse und Marketinginstrumente. In mehreren Wellen sollen daher zu verschiedenen Zeitpunkten und entsprechend der Marktdynamik die Reisemotive, Reiseverhalten und Besuchsbereitschaft der Städtereisenden gezielt untersucht werden.

Im Rahmen von drei aufeinander aufbauenden Modulen, bieten wir mit der ECP-Studie die allgemeine und auf Wunsch spezifische Beantwortung von Fragestellungen für den zukünftigen Städtetourismus und das gästespezifische Nachfrageverhalten mit und nach Corona.

Basismodul: Bevölkerungsrepräsentative Befragung von Städtereisenden in D-A-CH

5.000 städtereiseaffine Personen in Deutschland, Österreich und der Schweiz werden zum aktuellen Reiseverhalten, zu ihren Bedürfnissen im Hinblick auf private Städtereisen und zur Wahrnehmung und Eignung von 120 Städten in Europa als Städtereiseziel in Zeiten von Corona repräsentativ befragt.

Der Fokus der Befragung liegt rein auf Städtereisenden, um speziell für den freizeitmotivierten Städtetourismus relevante Informationen zur Sicht potenzieller Gäste auf Bedürfnisse, Reiseverhalten und auch Wahrnehmung der Städte als potenzielles Reiseziel in Zeiten der Corona-Pandemie herausstellen zu können.

Die Befragung wird im deutschsprachigen Raum durchgeführt und erfasst die 120 bedeutendsten Städtereiseziele in Europa im Vergleich. Alle Ergebnisse werden in übersichtlichen, leicht verständlichen Charts für jede Stadt individuell aufbereitet und für die eigene Verwendung oder zur Vermittlung von Anpassungserfordernissen zur Verfügung gestellt.

Zusatzmodul I: Sinus-Milieus®

In der gesamten Befragung wird gleichzeitig die Zugehörigkeit zu den Sinus-Meta-Milieus® ermittelt, so dass die Bezieher der Studie auch eine spezifische Auswertung nach Sinus-Milieus® bestellen und die Ergebnisse entsprechend der eigenen Zielgruppenausrichtung noch tiefergehender bewerten können. Die Ergebnisse aus dem Basismodul werden hierzu um die Ausprägung je nach Sinus-Milieus® erweitert und in dem Ergebnisbericht ergänzend herausgestellt.

Das Zusatzmodul I beinhaltet die Nutzungsrechte der Milieus, eine kundenspezifische Milieu-Analyse sowie die Interpretation der Ergebnisse durch SINUS auf der Basis eines Berater-Tages.

Nach Bedarf bieten wir auf individuelle Anfrage gerne auch Vertiefungsworkshops von PROJECT M, Saint Elmo‘s Tourismusmarketing und dem Sinus-Institut an, um die Ergebnisse spezielle für ihre strategischen oder auch operativen Maßnahmen weiter zu qualifizieren. Sprechen Sie uns hierzu gerne an!

Zusatzmodul II: Echtzeit-Monitoring der Gästezahlen / Übernachtungszahlen

Gästezahlen in fast in Echtzeit messen und vergleichen! Mit unserem Zusatzmodul III können ausgewählte Hotels einer Stadt ihre aktuellen Gästezahlen monitoren und anonymisiert miteinander in den Vergleich setzen. Für die Betriebe und die Destination ein absoluter Mehrwert, um sich ein konkretes Bild über die eigene Marktsituation und die Marktentwicklung des Tourismus in der eigenen Stadt als auch im Städtevergleich machen zu können. Während die Stadt die aggregierten Ergebnisse im Vergleich zu anderen teilnehmenden Städten erhält, profitieren die teilnehmenden Hotels indem sie ihre eigenen Daten im Vergleich zur Entwicklung anderer Hotels in ihrer Stadt sehen und so direkt auf Nachfrage-, Buchungs- und Auslastungszahlen reagieren können.

Die Ergebnisse werden in einem Dashboard mit der Echtzeit-Messung der Gästezahlen in ca. 10 ausgewählten Hotels der Stadt im Vergleich mit dem Vorjahreszeitraum und zu weiteren Städten zur Einschätzung der eigenen Entwicklung aufbereitet.

Die Studie ist ab Ende Oktober zu beziehen.